kino_mit_gästen: Vor Zeit

Dauer 80 Minuten FSK 0

Am Freitag, 30.09.2022 um 19h wird Regisseurin Juliane Henrich zu Gast sein und Ihren Film persönlich dem Bielefelder Publikum vorstellen.

Eine Frau bricht auf in ein polnisches Dorf. Als Alter Ego der Regisseurin begibt sie sich auf die Suche nach etwas. Ein Vorfahre kommt aus dieser Gegend von Schlesien, erfahren wir. Der Film folgt ihr durch die sommerliche Landschaft. Sie begegnet Menschen deutscher und polnischer Herkunft, die nach Kriegsende ihre Heimat verlassen mussten oder in einem für sie neuen Staat blieben. Sie stößt auf Darstellungen von Vergangenheit: Denkmäler, Dioramen und Ruinen von Nazi-Architektur. In einem Saurierpark graben Paläontologen nach einem vorzeitlichen Wesen, dem Großvater der Saurier, heißt es. Und immer wieder geht es ums Wasser – Fluten, die Fossilien von einem Ort zum anderen getragen haben oder, in angsteinflößenden Metaphern: Slawen und Flüchtlinge. Wo lauern die Monster der Vergangenheit? Fiktion und dokumentarische Szenerie verschwimmen zu Fantastischem. Die anfängliche Stammbaumforschung verläuft sich; Schicht für Schicht werden Spuren von Migrationsbewegungen freigelegt und damit den Wurzeln jedweder Rassenideologie der Boden entzogen – denn fast nichts kommt ursprünglich von dem Ort, an dem man es findet.

Deutschland 2021, R: Juliane Henrich.

Juliane Henrich setzt sich in ihrer filmischen Arbeit mit Raumfragen und der Transformation von Orten auseinander. In Text und Bild betrachtet sie dabei architektonische, begriffliche oder politische Überschreibungsprozesse. Sie studierte Film, Kunst und literarisches Schreiben in Leipzig, Berlin und Jerusalem.

Mehr anzeigen

Tickets

Freitag 30. September